Dunkel Dreckig

Reudnitz

Der etwas andere Stadtteilblog.

Beswingt über die Riebeckstraße




Bilder und Worte zur Global Space Odyssey 2013. Ganz frisch und unsortiert.



Mein ersten mal auf der GSO. `
Eine Demo. Da braucht mein ein Schild, oder?
Pappe und Stift sind schnell zur Hand.
Nur wofür oder gegen bin ich?
Welche Botschaft ist deep und zeitgeistig?

Die Rückseite als Witz – Werbung – Provokation

Wir starten zur Halbzeit.
Die Sonne knallt auf den Marktplatz und es gibt keine Musik.
Ein Typ liest etwas vor. Viel zu leise.

Endlich geht es los.
Noch immer keine Musik, aber mehr Leute als Anfangs gedacht.
Am Rand stehen Berge von Einkaufstaschen mit Menschen daran.

Wir sind auf dem Ring und endlich gibt es Musik.
Der zweite Wagen spielt Electro Swing.
Klingt gut, hier bleiben wir.
Nun heißt es Stop&Go im Tanzschritt.



Vorbeitänzeln an gefüllten Straßenbahnen.
Sie warten, wir feiern.

Nach Eisenbahnstraße und Rabet folgt endlich die Riebeckstraße.
Schild umdrehen, Omas winken.
Aus den Fenstern fliegt Konfetti und Wasserbomben.
Manchmal aber nur verwirrte Gesichter.
Einfach weiter winken.

Die Sonne und das Passivkiffen machen mich ganz benebelt.
Vielleicht war zu wenig Cola im Rum.

Ein Mann ohne Schneidezähne aber breitem Grinsen kommt.
Er nimmt mein Schild und streckt es nach oben.
Er freut sich. Der Slogan kommt gut an.

Endlich aus Reudnitz raus, sind wir schon an der Alten Messe.
Es ist fast vorbei.
Ich trete aus der Masse.
Ein langer Wurm aus Menschen schiebt sich ins Grün.

Das war’s für mich.
Bus verpasst. Ich lauf nach Haus.
Jetzt wird gegessen und weiter geht’s zur Aftershow.
Vielleicht 4Rooms? 
Das wäre gut für die Challenge.

Share this:

ABOUTME

Hi, ich bin Martin von Dunkel. Dreckig. Reudnitz. Seit ein paar Jahren lebe ich schon in diesem ganz besonderen Stadtteil. Warum also nicht darüber schreiben?

Dein Kommentar

    Blogger Comment

0 Kommentare:

Kommentar posten