Dunkel Dreckig

Reudnitz

Der etwas andere Stadtteilblog.

Meine Leipziger Lieblingsblogs

Adelina von LEIPZIG LiEBEN hat wieder zu ihrer alljährlichen Blogparade gerufen und weil sie das so charmant (und per Mail) gemacht hat, beteiligen sich sehr viele Blogger. Das sorgt für ordentlich Traffic und einen gutes Ranking bei Google. Keine Frage, da versteht jemand sein Handwerk.



Dieses Jahr ist das Thema Meine Leipziger Lieblingsblogs. Ein bessers Thema könnte man sich kaum wünschen (außer natürlich Reudnitz: geil oder sehr geil?).


Ein guter Anfang ist natürlich meine Blogroll, obwohl ich die nicht so gut pflege, wie sie es verdient hätte.

Ich muss nicht darüber nachdenken wo ich am meisten lese. Seit ich die Seite kenne, habe ich noch kein Leipzigupdate von Heldenstadt verpasst.

Auch Weltnest lese ich natürlich regelmäßig. Das liegt nicht nur daran, dass ich dort selber Autor bin.

Bei den Stötteritz Storys lese ich was im Nachbarviertel so geht. Nicht viel. Um so spannender ist zu sehen was Frank daraus macht.

Wo wir gerade im Leipziger Osten sind, darf Bier in Leipzig nicht fehlen. Die Jungs prügeln Bierkultur in die Stadt. Sie tun dies mit viel Liebe, Witz und Ehrlichkeit.

Auch aus der (überraschend großen) Bloggerszene von Reudnitz kommt Annabele sagt. Ich kann bis Heute nicht sagen, warum ich die Wochenrückblicke immer wieder gerne lese. Wahrscheinlich ist es eine Art Voyeurismus.

Diesen Voyeurismus kann man ungehemmt bei Unterm Dach von der LVZ ausleben. Ich finde es schön, dass es ausgerechnet bei der LVZ Platz für so ein Format gibt.

Die Leipziger Bettgeschichten gehen in eine ähnliche Richtung, zeichnen sich aber vor allem durch eine genialen Bildkomposition aus.

Für wen es etwas politischer sein darf, dem kann ich Lipsia von René ans Herz legen. Während des Superwahljahres in Leipzig ist er mit klugen Analysen aufgefallen. Derzeit ist es ein AfD-Watchblog.

Das Projekt #thisisreudnitz zeigt Bilder aus der Hood, welche von allen Reudnitzern mit Instagram geschossen wurden.

Das große Vorbild dafür ist #thisisleipzig von Steve.

Er organisiert übrigens auch das Blog'n'Burger in Leipzig. Eine tolle Gelegenheit um andere Blogger und neue Hamburger kennenzulernen.

Generell wünsche ich mir mehr Gelegenheiten um andere Blogger kennenzulernen. Es ist schön zu wissen, dass ich nicht der einzige Bekloppte bin. Aber auch als Leser kann man viel machen, um die Blogbetreiber glücklich zu machen. Das schöne an der Blogosphäre ist ja, dass es einer der wenigen Kuchen ist die größer werden wenn man sie teilt.

Jetzt hätte ich beinahe How about nö? vom Großmeister André vergessen. Mea culpa. Ich entschuldige mich an dieser Stelle bei allen anderen, die ich noch so vergessen habe.


Share this:

ABOUTME

Hi, ich bin Martin von Dunkel. Dreckig. Reudnitz. Seit ein paar Jahren lebe ich schon in diesem ganz besonderen Stadtteil. Warum also nicht darüber schreiben?

Dein Kommentar

    Blogger Comment

0 Kommentare:

Kommentar posten