Dunkel Dreckig

Reudnitz

Der etwas andere Stadtteilblog.

Tumblr Wars: Leipzig vs. Leipzig

Letzte Woche wurde ein Link durch die Leipziger Blogosphäre gereicht, welcher zu dem Tumblr When you live in Leipzig führte. Als ich diesen besuchte kam er mir leicht bekannt vor, da ich ein paar Wochen vorher schon auf When You Really Live In Leipzig war. Nun ist es nicht verwunderlich, dass es mehrer Tumblr zu dem selben Thema gibt, vor allem wenn es sich um kurzfristige virale Trends handelt (Check out "Dinge, die ein Reudnitzer nicht sagt"!). Die Frage ist nur: welches ist der bessere Tumblr?

Zu allererst muss ich gestehen, dass ich Tumblr nicht ganz verstehe. Ich habe schon genug mit Twitter zu kämpfen. So wie ich das sehe, ist Tumblr so ähnlich wie Twitter: mann hat mehr Platz, benutzt aber erstaunlicher weiße weniger Worte. Dafür gibt es allerdings jede Menge bewegter Bilder.
 Zurück zum Vergleich. Obwohl beide Tumblr auf dem selben Prinzip basieren, unterscheiden sie sich doch sehr voneinander. Um zu ermitteln welcher der bessere ist, nutze ich ein von WISO geklautes 3 Punkte System (zumindest glaube ich mich erinnern zu können das es dort so ähnlich war) und ein paar aus den Fingern gesogene Kategorien.

Umfang

Die mit abstand einfachste und nachvollziehbarste Kategorie in unserem Leipzzig Battle. Bei Live in Leipzig gibt es 13 Posts und bei Really Live in Leipzig auch. Wir steigen also mit einem Gleichstand in den Wettbewerb ein.


Layout

Übersichtlich sind beide Seiten. Allerdings muss ich sagen, dass mir Really Live In Leipzig mehr zusagt. Ich empfinde das verwendete The Minimalist Theme deutlich aufgeräumter., als das von Live in Leipzig gewählte Brutal Simplicity Theme.
Des weiteren gibt es bei Really Live In Leipzig ganze Sätze und gleich große Giffs (Schreibt man das so? Ich fnde es ja schon seltsam genug, dass man es Jiff ausspricht, was für mich mehr nach irgend welchem Porno Slang klingt.).


Fleiß

Live in Leipzig wurde nur am 8. April mit Content gefüttert. Really Live In Leipzig wurde hingegen zwischen dem 27. März und dem 6. Mai betrieben. Ob es zu neuen Posts kommen wird, ist bei beiden Seiten nicht abzusehen. Das erst jetzt über beide Seiten gesprochen wird, sagt sicherlich mehr über uns Internet Opis außerhalb von Tumblr aus, als über die Ersteller beider Seiten.

Relevanz

Live in Leipzig bezieht sich ausschließlich auf Orte und Ereignisse die jeder Leipziger nachvollziehen kann. Bei Really Live In Leipzig gibt es einige Posts die sich mehr auf die hippen Kids im Westen und Süden der Stadt beziehen (Rivulet Release Party, Start Up Galerien und GHB im Drink sind eher nichts für Ronny aus Gohlis).


Pretentiousness

Like I described above Really Live In Leipzig aims for the cool kids. Its title somewhat tells you that if you don't live like this, you don't really live in Leipzig. Besides: it is written in English. It doesn't get more pretentious than that, does it?


Reudnitzbezug

Really Live In Leipzig  erwähnt Reudnitz an einer Stelle, in dem es das Gerücht Reudnitz wäre das neue Plagwitz lächerlich macht (gut so!). Aber natürlich hat keine der beiden Seiten Reudnitz als Thema.


Humor

Was soll ich sagen, ich finde Live in Leipzig einfach viel witziger.


Fazit

Ein eindeutiger Sieg nach Punkten für When You Really Live In Leipzig. Der Tumblr sieht besser aus und der Macher war fleißiger, allerdings ist er einfach nicht so witzig wie When you live in Leipzig. Absurdes Ergebnis? Na klar, aber etwas anderes war bei so dämlichen Kategorien ja auch nicht zu erwarten.

Share this:

ABOUTME

Hi, ich bin Martin von Dunkel. Dreckig. Reudnitz. Seit ein paar Jahren lebe ich schon in diesem ganz besonderen Stadtteil. Warum also nicht darüber schreiben?

Dein Kommentar

    Blogger Comment

0 Kommentare:

Kommentar posten