Dunkel Dreckig

Reudnitz

Der etwas andere Stadtteilblog.

War Goethe in Reudnitz?

Am 15. April hielt Peter R. Völcker einen Vortrag (mit vielen Leipzig Bildern!!!11elf) der es in sich hatte. War J.W.Goethe in Reudnitz? Leider hatte ich keine Zeit, um an dieser Veranstaltung für Junggebliebene teilzunehmen. Solche nichtigen Details haben mich aber noch nie vom Schreiben abgehalten.

Berühmtes Gemälde: Reudnitzreise


Der Goethestadtteil Reudnitz ist natürlich eng verbunden mit dem Frankfurter, der nach Leipzig kam, um "was mit Kunst" zu machen. Wer erinnert sich nicht an den berühmten Ritt auf dem Sternburgfass? Aber auch die legendäre Gretchenfrage: "Nun sag, wie hast du’s mit der Jogginghose?" wird für immer in unserer Erinnerung bleiben.

Nicht nur Old Man Goethe hat sich von der Hood inspirieren lassen. Dass "Märchen von einem der Auszog das Fürchten zu lernen" einen Spaziergang durch den Lene-Voigt-Park nach Sonnenuntergang behandelt, ist Grundschulwissen. "Mord im Orientexpress" handelt von einem normalen Donnerstagabend in der Eisenbahnstraße.

Im Deutsch Leistungskurs musste ich mich durch "Der Tod in Anger-Crottendorf" quälen. Ein alter Lustmolch verfolgt einen schönen Knaben bis in den Leipziger Osten. Dort wird er abgezogen. Zum Glück ist "Little Kaufland of Horrors" nicht annähernd so langweilig. Nur die Verfilmung ist nicht besonders gut. Das ist bei "Für einen Beutel voll Flaschenpfand" und "Der Teufel trägt Jogginghose" ganz anders. Diese Filme gebe ich mir immer wieder gerne.

Einen kleinen Skandal gab es um "Die schönsten Reudnitzblogs der Wanderhure". Vor Gericht wird immer noch ausgefochten ob es nun "das", oder "der" Blog heißt und warum Julius trotz nationaler Berichterstattung nur so wenige Bücher verkauft.

Was ich jetzt beinahe vergessen hätte: Ja, Goethe war regelmäßig in Reudnitz. Er besuchte hier den großen Kuchengarten. Ich persönlich finde die Tatsache, dass es hier einen Kuchengarten gab, deutlich spannender als die Promigäste. Aber hey, ich wollte ja auch schon immer ins Schlaraffenland auswandern. Nur warum die Redaktion von "Auf und Davon" über mich gelacht hat, verstehe ich bis heute nicht.

Share this:

ABOUTME

Hi, ich bin Martin von Dunkel. Dreckig. Reudnitz. Seit ein paar Jahren lebe ich schon in diesem ganz besonderen Stadtteil. Warum also nicht darüber schreiben?

Dein Kommentar

    Blogger Comment

0 Kommentare:

Kommentar posten