Dunkel Dreckig

Reudnitz

Der etwas andere Stadtteilblog.

Der Rewe Markt in der Riebeckstraße ist endlich wieder offen

Das Warten hat ein Ende. Das gilt ganz besonders für diejenigen, die tatsächlich im Campingstuhl auf die Ladenöffnung gewartet haben. Für den ersten, er wartet angeblich seit halb vier, gab es einen Blumenstrauß. Der Kapitalismus zeigt sein warmes Herz.

Es gibt jetzt deutlich mehr Fahrradbügel.

+
Der frühe Vogel fängt den Eröffnungsblumenstrauß.
Es gibt keinen Bäcker mehr im Markt, stattdessen ein deutlich erweitertes Angebot an Backwaren und warmen Snacks, direkt von Rewe. Das findet man in einem Glaskubus, in dem man eigentlich den Bäcker erwartet hätte. Wenn man nur ein paar Brötchen oder was warmes auf die Hand möchte, ist man schneller wieder draußen. Alle anderen müssen sich aber zweimal anstellen.


Apropos anstellen: Die junge Dame hinter mir an der Kassenschlange hatte eine Frage.

"Wie lange haben Sie denn wieder auf?"
Die Kassiererin schaute kurz auf ihre Uhr.
"Seit 13 Minuten."


Was einem gleich am Eingang auffällt:  man kann den ganzen, deutlich größeren Markt auf einmal überblicken. Es erinnert nichts mehr an unsere ehemalige Rumpelbude. Die Gänge sind breiter und das Wahrenangebot noch größer. Es gibt relativ viel Convenience Food. Das liegt wonöglich daran, dass es sich um einen Rewe City handelt.


Home is where the WLAN autoconnects.
Im Hintergrund könnt ihr eine der wichtigsten Verbesserungen erkennen: Es gibt endlich zwei Pfandautomaten. In Reudnitz kann das süße Leben beginnen.


Die Gänge bei den Getränken sind ungefähr so groß, wie die ganze vorherige Getränkeabteilung. Vorbei sind die Zeiten des Einbahnverkehrs.
Ich konnte trotz intensiver Suche keinen Eimer für das Regenwasser finden. Die Tradition scheint mir etwas zu kurz zu kommen. Dafür habe ich aber einige bekannte Gesichter in Rewe-Uniformen entdeckt.

Andere Kunden haben mir gesagt, dass es im Markt ein wenig nach Katzenklo riecht. Mir ist das nicht aufgefallen (weil ich so stinke?). Wer weiß was in der doch sehr langen Bauzeit im Markt gehaust hat.

Share this:

ABOUTME

Hi, ich bin Martin von Dunkel. Dreckig. Reudnitz. Seit ein paar Jahren lebe ich schon in diesem ganz besonderen Stadtteil. Warum also nicht darüber schreiben?

Dein Kommentar

    Blogger Comment

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen