Dunkel Dreckig

Reudnitz

Der etwas andere Stadtteilblog.

Lenes Tauschbude Revisited

Nach einer langen Winterpause ist Lenes Tauschbude endlich wieder an ihrem angestammten Platz und wird aktiv genutzt. Leider konnte man dort in den letzten Tagen nicht nur - wie üblich - abgetragenen Unterwäsche und alte CD's finden, sondern auch eine unschöne Schmiererei.


Ich will diesen jämmerlichen Versuch eines Hakenkreuzes nicht zu etwas größerem machen als es ist, aber einfach so stehen lassen geht natürlich auch nicht. Die Tauschbude lebt von der Partizipation aller. Diesmal habe ich meinen Teil beigetragen.


Kurz nach diesem Foto war die Dose alle. Ich bin eben Profi.


Tja, da musste eben imrpovisiert werden. Die Grundierung kam nochmal zum Einsatz.
Das ganze hat schon ein paar Minuten gedauert. In der Zeit kam eine erstaunlich große Anzahl an Leuten zu der Tauschbude um Sachen hineinzulegen und andere mitzunehmen. Ich wusste ja, dass die Bude beliebt ist, aber dass sie so beliebt ist, hat mich dann doch überrascht.

Letztes Jahr hab ich übrigens mit den Machern der Tauschbude gesprochen. Meine ganzen Äh's und Ähm's haben nichts von ihrer Aktualität verloren.

Share this:

ABOUTME

Hi, ich bin Martin von Dunkel. Dreckig. Reudnitz. Seit ein paar Jahren lebe ich schon in diesem ganz besonderen Stadtteil. Warum also nicht darüber schreiben?

Dein Kommentar

    Blogger Comment

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen